Allgemein

#wedobetter

Heute, am 27. Januar, begehen wir den „Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts“. Allerorten wird fleißig getwittert und gepostet: #weremember. Ja, Gedenken ist wichtig. Aber es ist nur dann aufrichtig, wenn man alles in seiner Macht stehende dafür tut, dass Leiden dieser Art nicht wieder passieren. Alles andere ist, nennen wir das Kind beim Namen, Heuchelei. Hashtag posten, um dann zurück zur Tagesordnung zu kehren – geschenkt!

Es gibt genug Möglichkeiten, Leiden zu verhindern. Mein Steckenpferd ist bekanntermaßen die Situation in Nordafrika, deswegen möchte ich heute beispielhaft darauf eingehen. Als erste Maßnahme habe ich heute 1.000,– € aus meinem privaten Säckel an die Organisation Seebrücke gespendet. Lasst aus einem banalen #weremember-Post mehr werden. Lasst uns zeigen, dass wir es auch so meinen, denn #wedobetter! Beteiligt Euch an Aktionen oder spendet mit „wedobetter“ als Verwendungszweck.

Seebrücke

Twitter @_Seebruecke_
Facebook @SeebrueckeSchafftsichereHaefen
Instagram @_seebruecke_
Web https://seebruecke.org/

Mensch Mensch Mensch e.V.
IBAN: DE07 4306 0967 1167 1205 03
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: wedobetter
GLS Gemeinschaftsbank

Sea-Watch

Twitter @seawatchcrew
Facebook @seawatchprojekt
Instagram @seawatchcrew
Web https://sea-watch.org/

Sea-Watch e.V., 10405 Berlin
IBAN: DE77 1002 0500 0002 0222 88
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: wedobetter
Bank für Sozialwirtschaft AG Berlin

Jugend Rettet

Twitter @jugendrettet
Facebook @JugendRettet
Instagram @jugendrettet
Web https://jugendrettet.org/

JUGEND RETTET e.V.
IBAN: DE28 1005 0000 0190 4657 43
BIC: BELADEBEXXX
Verwendungszweck: wedobetter
Berliner Sparkasse

Mission Lifeline

Twitter @SEENOTRETTUNG
Facebook @seenotrettung
Instagram @missionlifeline
Web https://mission-lifeline.de/

MISSION LIFELINE e.V.
IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
BIC: GENODEF1DRS
Verwendungszweck: wedobetter
Volksbank Dresden e.G.

Warum mir das Thema so wichtig ist:

  • Fakt 1: Menschen flüchten aus Nordafrika. Warum? Wegen
  • Fakt 2: Wir sind die Fluchtursache für Kriegflüchtlinge. Europa und insbesondere Deutschland exportieren nachweislich Waffen in Krisengebiete. Oh, Überraschung, das verursacht Flüchtlingsströme? In dem Zusammenhang auch
  • Fakt 3: Wir sind Fluchtursache für Wirtschaftsflüchtlinge. Natürlich gibt es die! Aber solange Europa aus wirtschaftspolitischem Kalkül die Märkte in Afrika durch Dumping-Exporte zerstört, kann es dort keine Wirtschaftsleistung geben.
  • Fakt 4: Bei ihrem Fluchtversuch ertrinken Menschen im Mittelmeer, und Europa findet das super. Nichts anderes nämlich ist die Aufgabe der europäischen Grenzsicherungsagentur Frontex. Wenn sie die Flüchtlinge durch unterlassene Hilfeleistung nicht haben ertrinken lassen, werden sie der sogenannten libyschen Küstenwache überstellt. Damit kommen wir zur eigentlichen Farce von #wedobetter-Hashtaggern:
  • Fakt 5: Auf der Flucht gelangen Menschen in libysche Konzentrationslager. Um nichts anderes handelt es sich dort. Vielleicht wird jetzt langsam klar, warum mir beim #weremember von unserem Staatsminister Michael Roth die Galle hochkam. Der fand nämlich am 28. Februar 2018 im Bundestag, dass es sich bei der sogenannten libyschen Küstenwache um eine ziemlich dufte Truppe handelt (im PDF: Seite 32 (1325)).
  • Fakt 6: Europa unterstützt Warlords und Milizen in Libyen, die diese Konzentrationslager samt angeschlossenem Sklavenhandel betreiben.

Okay, wer bis hierhin gelesen hat, der will wirklich etwas bewegen. Hier, das könnt Ihr alles tun:

  • Unterstützt die Nichtregierungs-Organisationen, die Leid mindern und verhindern – aktiv oder durch Spenden. #wedobetter als Verwendungszweck nicht vergessen!
  • Verhindert Fluchtursachen: Augen auf beim Einkauf. Meine Heimatstadt Neu-Ulm ist bereits Fairtrade-Stadt, auch der gleichnamige Landkreis stellt bereits Überlegungen in dieser Richtung an.
  • Wählt am 25. Mai zur Europawahl so, dass Fluchtursachen verhindert werden. Meine Wahlempfehlung kennt Ihr.